Chat with us, powered by LiveChat Portfolio Margin | Hilfe-Center | LYNX - Online-Broker |

Wechsel zur Depotführungsart Portfolio Margin

Über LYNX können Sie die Depotführungsart Portfolio Margin nutzen, in welcher die Margin-Anforderungen risikobasiert berechnet werden.

Sofern Ihr LYNX-Depot durch unseren Kooperationspartner Interactive Brokers in Irland (IBIE) geführt wird, ist dieser Kontotyp nicht verfügbar. Wie sich die Margin dort berechnet, lesen Sie unter: Wie wird Margin berechnet

Das Portfolio Margin-Depot ermöglicht Ihnen eine noch größere Flexibilität beim Handel, da die Margin-Anforderungen für neue Positionen auf der Grundlage Ihres Portfolios risikobasiert berechnet werden. Dies hat zur Folge, dass bei diversifizierten Portfolios mitunter geringere Margin-Sätze anfallen, als in regulären Margin-Depots, bei welchen die Margin-Anforderungen nach den Vorgaben der SEC (Securities Exchange Commission) berechnet werden.

Damit Sie die Depotführungsart Portfolio Margin auswählen können, muss Ihr Depotwert mindestens 110.000 USD* übersteigen. Darüber hinaus müssen Sie die Handelsfreigabe für Optionen in den USA und zum Zeitpunkt der Umstellung über ein Margin-Depot verfügen. Sollten alle Voraussetzungen erfüllt sein, können Sie über Ihre Kontoverwaltung (Client Portal) die Umstellung der Depotführungsart auf Portfolio Margin beantragen.

Selbstverständlich haben Sie vor der Umstellung die Möglichkeit, die Auswirkungen der Umstellung auf Ihre bisherigen Margin-Anforderungen zu testen. Loggen Sie sich dazu in die Handelsplattform Trader Workstation ein und Klicken Sie auf das Konto Symbol in der oberen Symbolleiste, um das Kontofenster zu öffnen.

Klicken Sie auf das Symbol neben der Überschrift Margin-Anforderungen und bestätigen Sie die sich daraufhin öffnende Nachricht mit dem Button OK.

Anschließend öffnet sich ein Fenster, welches Ihnen die Veränderung des Mindesteinschusses und der überschüssigen Liquidität nach der Umstellung auf das Portfolio Margin-Depot anzeigt.

Innerhalb des Portfolio Margin-Depots werden, im Unterschied zum regulären Margin-Depot, die Margin-Anforderungen nicht anhand der Vorgaben der SEC (Regulation T Margin) berechnet. Stattdessen werden Marginsätze anhand eines risikobasierten Models auf Grundlage Ihres Portfolios berechnet. Dies kann zur Folge haben, dass bei diversifizierten Portfolios oder abgesicherten Positionen eine deutlich geringere Margin-Anforderung anfällt, als in einem regulären Margin-Konto.

Darüber hinaus kann bei dieser Kontoführungsart der SMA-Wert vernachlässigt werden und ermöglicht insgesamt dem Nutzer eine größere Flexibilität beim Handel.

Es entstehen keine zusätzlichen Kosten beim Verwenden des Portfolio Margin-Depots. Die Gebührenstruktur bleibt unberührt.

Loggen Sie sich mit Benutzername und Passwort in Ihre Kontoverwaltung (Client Portal) ein. Diese erreichen Sie über Login und Download.
Klicken Sie oben rechts auf das Benutzersymbol und wählen Sie “Einstellungen” aus. Auf der nächsten Seite finden Sie unter “Account Configuration” den “Kontotyp” aus.

Einstellungen

Wählen Sie bei Kontotyp Portfolio Margin aus und klicken Sie dann auf Weiter. Auf der nächsten Seite werden Investmentziele, Handelserfahrungen und finanzielle Verhältnisse angezeigt. Klicken Sie am Ende auf Fortfahren. Die Änderung wird in der Regel innerhalb von 48 Stunden durchgeführt.

 

Portfolio Margin

Hinweis: Sobald Sie den Antrag auf Änderung der Depotführungsart übermittelt haben, können Sie Ihre Handelsfreigaben nicht erweitern, bis die Prüfung des Antrages abgeschlossen ist.

Sollten Sie über die Depotführungsart Portfolio Margin verfügen und Ihr Depotwert zu einem beliebigen Zeitpunkt unter 100.000 USD* fallen, so können Sie solange nur bestehende Positionen schließen, bis Ihr Depotwert wieder 100.000 USD* übersteigt. Alternativ können Sie über Ihre Kontoverwaltung (Client Portal) eine Umstellung  auf das reguläre Margin-Depot vornehmen. Beachten Sie hierbei jedoch, dass Ihre aktuellen Margin-Anforderungen dadurch ansteigen können und eventuell Positionen durch den Broker zwangsliquidiert werden, damit Ihr Depot wieder marginkonform ist. Sie erhalten in einem solchen Falle vor der Änderung der Depotführungsart in der Kontoverwaltung (Client Portal) eine Warnung durch das System.

Ferner möchten wir Sie darüber informieren, dass für die Portfolio Margin-Anforderungen nur US-Aktien, US-ETFs, US-Aktien- und Indexoptionen berücksichtigt werden.

* Maßgeblich ist der Nettoliquidierungswert Ihres Depots in USD. Sollten die in Ihrem Depot hinterlegten Cash-Bestände und Wertpapiere in anderen Währungen als USD vorliegen, müssen Wechselkursschwankungen beachtet werden.